Jaks-Art - Skulpturen in Steinlogo

                Bildhauer - Workshops für Schulklassen

            Für Grundschulklassen, weiterführende Schulen, Sonderschulen.

 

 

 

Als Bildhauer, Pädagoge und Dozent für Bildhauerei, blicke ich auf viel Erfahrung in     der künstlerischen Arbeit mit Kindern zurück.

 

Wo?        Bei Ihnen in der Schule (Werkraum, Garten, Schulgelände,   Pavillon...) ich bringe alles mit.

Oder bei mir im Atelier.

Mein Atelier liegt direkt an der S-Bahnhaltestelle Museum/Burghof im Aichelepark Lörrach Baslerstr. 118                                                         In den Pausen können die Kinder im Park Ball spielen und sich austoben.Toiletten Waschbecken&Dusche und kleine Küche sind vorhanden.

1 tägig oder mehrtägig, stundenweise, auch regelmässig – Termine nach Absprache.

  
Kosten: Nach Vereinbarung

In Härtefällen kann eine Förderung beantragt werden.

Die Materialkosten sind abhängig von der Gruppengrösse, und was für Steine gewünscht werden.

 

Beispiel Ablauf Workshop für eine Grundschulklasse:

Relief in Ytong „Selbstportrait“

Ende 1. Klasse 22 Kinder

Materialkosten: 50 €

 

Ablauf:

9 00 – 9 30 Beginn. Wir schauen uns meine Skulpturen an und lernen uns etwas kennen.

Ich erzähle den Kindern was wir heute alles machen werden und vereinbare Regeln, die es zugunsten unserer Gesundheit braucht.

9 30 – 12 00 Nach einer Zeichnung schnitzen wir ein Relief in eine Ytongplatte, ein Selbstportrait. Das ist erfahrungsgemäß für Kinder nicht schwer und es entstehen ganz tolle, ausdrucksstarke Gesichter.

Anschliessend schlagen wir das Material um das Gesicht herum ca.2cm tiefer, damit das Gesicht in den Vordergrund tritt. Dann runden wir die Kanten ab, damit es plastischer wirkt.

Wer es schafft kann versuchen die Nase, die Augen und den Mund plastisch herauszuarbeiten.

12 00 – 12 45 Mittagessen & Mittagspause mit Federball, Indiaka etc., aufräumen, individuelles nacharbeiten, vorbereiten.

12 45 – 13 00 Wir betrachten gemeinsam unsere Werke und sprechen darüber was uns besonders gefällt, was wir noch verbessern können.

13 00 – 14 00 Jetzt kommt der anstrengende Teil: Die Feinarbeiten. Die Geduld der Kinder – und auch meine – wird auf die Probe gestellt. Das Selbstportrait ist erst zum bemalen bereit, wenn es wirklich durchgearbeitet ist. Nicht wenn die Motivation abnimmt.

Dieser Weg bleibt dem Bildhauer nicht erspart und lohnt sich immer.

14 00 – 14 30 Gesichter mit Acrylfarben bemalen, trocknen lassen und für den Heimtransport verpacken.

14 30 - 14 45 Gemeinsam betrachten wir die entstandenen Kunstwerke und fassen noch einmal zusammen, was wir gelernt haben, was uns gefallen hat und was schwierig war.

14 45 - 15 00 gemeinsames aufräumen.

Individuelle Pausen.

 

Mitbringen:

Essen und Getränke

Plastiktüten für die Kunstwerke, Rucksäcke

Spielsachen, Kartenspiele, Federball, Ball

Malkittel

Kamera – es entstehen so tolle Bilder